Honig-Sahne-Kur für gereizte Hände

Strapazierte und gerötete Hände brauchen besonders nach dem Winter intensive Pflege, damit sie immer gut geschützt sind. Die Bakterien in der Milchsäure sorgen genau wie Honig dafür, dass sich kleinere Wunden nicht entzünden und sofort abklingen.

Du brauchst:

  • 100 ml süße Sahne
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Banane

 

So geht’s:

Erwärmt zuerst ganz vorsichtig die Sahne. Sobald sie anfängt zu dämpfen, nehmt ihr den Topf vom Herd und gebt den Honig dazu, sodass er sich vollständig auflöst. Anschließend püriert ihr die Banane und gebt sie mit hinzu. Sobald das Honig-Sahne-Bad eine angenehme Temperatur hat, taucht ihr eure Hände hinein und knetet sie einige Minuten durch. Danach habt ihr samtweiche Hände und könnt sie noch zusätzlich mit einer pflegenden Handcreme verwöhnen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Honig-Sahne-Kur für gereizte Hände

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s