Black Mask im Produkttest

Hallo ❤

Heute stelle ich euch einen Produkttest vor, den ich vor einiger Zeit auch schon mal selbst als DIY gemachte habe. Es geht um die Black Mask. Hier könnt ihr nochmal meinen Beitrag zur DIY Black Peel Off Maske sehen.

 

Die fertig gekaufte Variante wird in einer normalen Pappschachtel geliefert. Enthalten ist einmal die Tube mit der Black Mask und eine Anleitung in mehreren Sprachen. Die Anleitung ist einem sehr schlechten Deutsch geschrieben. Verstehen kann man es trotzdem irgendwie, da man in den meisten Fällen weiß, wie man diese Maske anwenden soll.

Die Inhaltsstoffe sind auch kurz aufgeführt. Bei CodeCheck habe ich diese überprüft und festgestellt, dass ein Stoff enthalten ist, der als sehr bedenklich eingestuft wird. Es handelt sich um Methylisothiazolione, die eine konservierende Wirkung haben, aber in fast allen Beautyprodukten enthalten sind. Ehrlich gesagt war ich erstaunt, dass nur ein Inhaltsstoff bedenklich ist. Ich hätte mit mehr gerechnet.

Was soll die Maske eigentlich bewirken? Die Maske ist ähnlich wie eine Peel of Mask aufgebaut. Beim Abziehen oder eher Abreißen sollen Mitesser rausgezogen und abgestorbene Hautschuppen entfernt werden.

Anwendung: Die Black Mask wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Ich habe sie auf Kinn, Nase und Stirn aufgetragen. Vorher soll die Gesichtshaut natürlich gereinigt werden. Wer möchte kann sich das Gesicht mit warmen Wasser waschen, damit sich die Poren öffnen. Da ich die Maske direkt nach dem Duschen angewendet habe, war mein Gesicht gereinigt und die Poren geöffnet. Die Maske lässt sich einfach auftragen. Nach 10 bis 15 Minuten sollte die Maske getrocknet sein, je nachdem wie dick man sie aufträgt. Ich habe sie bestimmt eine halbe Stunde drauf gelassen, eh alles getrocknet war. Wenn alles getrocknet ist, wird die Maske vorsichtig an einer Ecke gelöst und dann nach und nach abgezogen. So sollen die Mitesser aus der Haut raus gezogen werden.

2017-02-13-14-08-56-501.jpg

Funktioniert es wirklich? Naja, eher nicht. Das Abziehen ist teilweise sehr schmerzhaft, da sämtliche Härchen heraus gerissen werden. Abgestorbene Hautschuppen werden auch mit Entfernt und die Haut fühlt sich glatter und feiner an. In Sachen Mitesser wirkt die Maske überhaupt nicht. Da war ich doch schon etwas enttäuscht, da ich bei meinem DIY bessere Ergebnisse erzielt hatte. Also wird die Maske weiterhin selbstgemacht.

Fazit: Enthaarung und Entfernung von abgestorbener Haut – ja. Mitesser -nein.

Wer sich die Maske trotzdem kaufen möchte und es selbst probieren will, kann die Black Mask hier auf Amazon zum Preis von 13,99€ bestellen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Black Mask im Produkttest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s